Classic-Modellyacht-Design ©
Wir erwecken auch Ihren Klassiker zum Leben!

4m R, 15qm SNS Yacht, Graeser 1955

Die Anfänge des “Vierer” reichen in die 1930er Jahre am Genfersee. In dieser Zeit entwickelte der Bootsbauingenieur Alfred Amiguet auf Bestellung einer Dame ein 6 Meter kurzes Kielboot mit 12 m² Segelfläche. Es war leichter als die bis dahin in der Schweiz gesegelten großen Meter-Yachten ausländischer Entwicklungen. Auf dieses Boot wurde die “Societe Nautique Geneve” (SNG), seinerzeit treibende Kraft im Schweizer Wassersport, aufmerksam. Sie lud Amiguet zur Präsentation seines Bootes an den Genfersee ein, um es unter dem Aspekt der Schwachwindverhältnisse zu testen. Amiguet kam 1933 an den See, sah und siegte vor den Herrschaften der SNG sensationell. Denn das flotte Boot stellte bei Test-Törns frappierend alle 15er und auch 20er Rennjollen in den Schatten. Das war so überzeugend, dass Amiguet beschloss, gemeinsam mit seinen renommierten Genfer Kollegen Godinet und Camatte, auf Basis dieses Damen-Bootes eine neue Konstruktionsklasse zu entwickeln. Sie sollte, angelehnt an die 5m-Jl., über eine Vermessungsformel geregelt werden. Jl. steht für “Jauge International” (frz.).

Quelle:

http://www.15m2-sns-class.ch/?page_id=8100

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6